Mein AB

Mein Anrufbeantworter ist ein märchenhafter Ort an dem wunderbare Menschen ihre ganz persönlichen Nachrichten aus ihren ganz eigenen Welten hinterlassen:

38

Erinnerst du dich noch, als du M. auf Facebook zum Geburtstag gratulieren wolltest und stattdessen Happy Birthday in deine eigene Statuszeile geschrieben hast?

Oder nur eine Gruppennachricht schicken wolltest und stattdessen die ganze Unterhaltung umbenannt hast? Die Gruppe hieß dann: „So ein Scheiß, hab ich glatt verpasst.“

Jedenfalls liebe Robin, kann ich dir hier und heute versichern, dass das alles völlig harmlose Facebook-Fehler sind.

Ich hingegen wollte heute clever sein. Drum wollte ich mir so einen Verteiler anlegen, damit ich steuern kann, wer welchen Status sehen kann.

Ich dachte mir, dass macht man über Gruppen. Ja nun. Dachte ich eben.

Ich lege also drei Gruppen an: Freunde, So-La-La und Typen, die mich nerven.

Stellt sich raus, dass ich damit eine offizielle Gruppe gegründet habe, und einem Kunden nun eine offizielle Einladung geschickt habe zu einer Gruppe mit dem Namen „Typen, die mich nerven“.



37

Ich bin von meiner gestrigen Idee in die Highlands zu ziehen schon wieder abgekommen. Da ich nämlich mein Haus nicht verlassen möchte.
Hat sich das auch schon wieder geklärt.
Bis morgen



36



Meine kleine Elfen sind heute geliefert worden und was soll ich sagen … die sind so schön, ich möchte weinen … ganz, ganz toll sind die. Echt ganz wunderbar, haben mich sehr glücklich gemacht.

Das ist nun alles wirklich wunderbar, aber ich frage mich, was es über mich aussagt, dass mich bemaltes Keramik zu Tränen rührt, während echte Menschen mich nur zum Kotzen animieren.

Aber vielleicht sagt das auch einfach nur was über die Menschen aus, nicht wahr?



35

Ich war eben Gassi und wurde von einem netten, älteren Ehepaar gefragt, ob der Hund kinderfreundlich ist.
Tja, der Hund schon …. aber ….
Wir wollen hier nicht unbedingt auf die Details eingehen …
Ich hab’s nicht fertig gebracht, die beiden Leutchen zu enttäuschen, drum hab ich einfach nur genickt.
Tschüß



34

Ich habe vergessen, du bist jetzt wohl gerade unter der Dusche, ich wollte dir was erzählten, damit nicht nur du glaubst, du wärst von DHL verfolgt.

Ich wollte Briefmarken kaufen und an mein Home-Office schicken lassen, damit ich deshalb nicht extra ins Büro muss, weil da zur Zeit keiner den Briefkasten leert.

Ist auch alles wunderbar, das ging am Telefon einwandfrei und zwei Tage später hatte ich die Marken bei mir im Briefkasten.

Nur Rechnung ist keine drin.

Also ruf ich wieder an und dann sagt mir eine Schneppe ganz indigniert, dass sie die Rechnung selbstverständlich wie immer ans Büro geschickt hätten.

Echt, ich hätte in die Tischkante beißen können.

Wenn ich es liegen lasse, bis im Büro wieder jemand ist, hat uns die Post schon die zweite Mahnung geschickt.

Du wirst nur wahnsinnig.



33

Heute ist Montag, ich bin übelst gelaunt und möchte am liebsten wieder ins Bett gehen. Du bist vermutlich noch gar nicht aufgestanden. Das ist auch mit Abstand die klügere Entscheidung, glaub’s mir.
Na denn, wir hören uns.



32

Hallo ich bin’s. Ich wollte eigentlich nur jemanden haben, der mich von der Arbeit abhält. Hat leider nicht geklappt, dann setz ich mich wieder ran.
Salute



31

Hey ich bin’s. Ich schick dir die Sachen etwas später, wir hatten nur gerade eine Amoklauf-Drohung hier im Haus.
Aber sonst ist alles super.



30

Hallo, ich bin’s. Wenn das hörst, kannst du mich zurück rufen. Oder auch nicht.
Ich war’s.



29

Oh, göttliche Ruhe. Niemand hebt bei dir ab. Dann bist du am Schlafen, auf dem Klo unter der Dusche oder aus dem Haus. Ganz still ist es bei dir.



28

So viel wie ich mit dem Hund spazieren gehe, müßte ich eigentlich das Durchschnittsgewicht eines magersüchtigen Models und die Kondition eines Rennpferdes haben.
Aber die Realität sieht leider komplett anders aus.
Nun ja.
Ich wollte heute bei Hugendubel dein Buch kaufen und als dieses nicht vorrätig war, hab ich sie sofort zusammengeschissen. Die sollen gleich wissen, dass mit deinen Fans nicht zu spaßen ist!